Copyright © 2018 Praxis für Physiotherapie - Doro Rausch-Geissler - 54595 Prüm
Säuglings und Kinderbehandlungen Mukoviszidose Behandlung Physiotherapie bei Mukoviszidose und anderen Atemwegserkrankungen Die Therapieziele sind in der Erwachsenen,- und Kinderbehandlung die Gleichen, die Wege dorthin allerdings abhängig vom Lebensalter. In der Kinderbehandlung werden, soweit es möglich ist, spielerische Elemente eingebaut.  Eines der charakteristischen Merkmale der Mukoviszidose (Cystische Fibrose CF) ist die Verstopfung der Atemwege (Bronchien) mit einem krankhaft veränderten zähen Schleim. Dieser behindert den Gasaustausch und damit die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. Mit dem für die Krankheit typischen Husten gelingt es den Patienten nicht, den Schleim aus den Bronchien zu entfernen (Störung der Hustenclearance). Sie müssen sich daher spezieller krankengymnastischer Atemtechniken und Behandlungen bedienen. Zusammengefasst unter dem Begriff Physiotherapie versteht man darunter eine Reihe speziell entwickelter Techniken und Atemmanöver, mit deren Hilfe der Patient befähigt wird, den festsitzenden Schleim von der Wand der Atemwege (Bronchialwand) zu lösen und nach oben, mundwärts zu transportieren, von wo er ihn dann abhusten kann. Die bekannteste Technik ist die Autogene Drainage, in der deutschen Version Modifizierte Autogene Drainage genannte. Diese Selbstreinigungstechnik ist sehr wirksam, kann von Erwachsenen ohne fremde Hilfe durchgeführt werden, erfordert aber vom Patienten ein hohes Maß an Konzentration und Selbstdisziplin. Sie ist die Grundlage für viele andere Atemtherapien wie z.B. die Inhalation, mit der schleimlösende und antientzündliche Medikamente möglichst effektiv in die Bronchien eingebracht werden sollen. Zur Anwendung kommen außerdem Atemhilfsgeräte wie VRP I Flutter, PEP-Geräte und RC-Cornet. Sie unterstützen die Ausatemphase und tragen zusätzlich Zur Schleimentfernung bei. Zeitsparend lassen sie sich mit der Autogenen Drainage, der Inhalation und mit krankengymnastischen Techniken kombinieren.   Der Aufgabenbereich der Physiotherapie umfasst zusätzlich krankengymnastische Übungen zur Förderung und Erhaltung eines beweglichen Brustkorbs (Mobilisationsübungen) sowie Techniken zur Reduzierung von Atemwegswiderständen(Elastizität der Haut und darunter gelegener Gewebe). Ferner muss der CF- Krankengymnast den Patienten zur verstärkten körperlichen Aktivität anhalten, denn diese ist ein wichtiger Faktor bei der Reinigung der Bronchien und fördert den Erhalt und die Verbesserung der Lungenfunktion.
nach oben nach oben nach oben nach oben
Doro Rausch-Geissler
Praxis für Physiotherapie